München Paartherapie Paarberatung Eheberatung Sexualtherapie München Paartherapeut Erfahrung

Mi 18.03.2015 08:44

Vergewaltigungsfantasien

In der Talk-Sendung "West ART Talk - Liebe und Hiebe - Die neue Lust an der Unterwerfung?" zitierte ich eine Dissertation zum Thema "Vergewaltigungsfantasien bei Frauen". Da ich Nachfragen zu diesem Thema erhalten habe, wollte ich hier direkt einen Verweis auf die Dissertation von Jenny Bivona posten: Vergewaltigungsfantasien von Frauen.

Vergewaltigungsfantasien sind für Sexualwissenschaftler insbesondere deshalb interessant, weil sie

  • sehr häufig sind. In Dr. Bivonas Befragung hatten 62 Prozent der befragten (jungen) Frauen bereits Vergewaltigungsfantasien, viele davon mehrmals wöchentlich,
  • einen wichtigen Einblick auf die erotische Landkarte vieler Frauen gewähren, den die Frauen im persönlichen Gespräch so nicht geben würden und
  • sehr gut illustrieren, welche facettenreiche Wege der menschliche Erotizismus einschlägt und wie Sexualwissenschaftler behaupten können, dass unser Gehirn das eigentliche Sexualorgan ist.

Auch wenn Dr. Bivona die genauen Hintergründe nicht klären konnte, so hat sie dennoch auf einige sehr interessante Zusammenhänge in Bezug auf weibliche Vergewaltigungsfantasien hingewiesen.





< Differenzierung ist wahre Liebe  > Übungen zum positiven Emotionsmanagement

Paartherapie Feed Feed abonnieren  

Impressum